Details

Hermann Lübbe


Hermann Lübbe

Pragmatische Vernunft nach der Aufklärung

von: Jens Hacke, Reinhard Mehring, Hanns-Gregor Nissing, Georg Kohler, Holger Zaborowski, Hermann Lübbe

31,99 €

Verlag: Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Format: EPUB
Veröffentl.: 01.02.2012
ISBN/EAN: 9783534703814
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 176

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Hermann Lübbe, geb. 1926, gehört zu den bekanntesten Philosophen der Nachkriegszeit. Er ist der wohl prominenteste Vertreter der sogenannten Ritter-Schule, die sich nach dem Krieg um Joachim Ritter bildete und einen großen Einfluss auf die gesamte geisteswissenschaftliche Forschung in Deutschland hatte. Lübbe wurde berühmt mit seinen Arbeiten zur lebensweltlichen Grundlage aller wissenschaftlichen Tätigkeit sowie seinen großen geschichtsphilosophischen Werken. In ihnen zeigt er, wie sehr gerade die Moderne auf Ordnungsmodelle angewiesen ist, die sich aus der Beschäftigung mit der Vergangenheit ableiten, und kritisiert einen sozialtechnokratischen Optimismus der Gesellschaftsveränderung. Dieser Sammelband beleuchtet nun erstmals die verschiedenen Aspekte von Lübbes Denken und gibt durch ein längeres persönliches Gespräch einen guten Einblick in Leben und Denken eines bedeutenden Philosophen der Gegenwart.
Mit Beiträgen von Jens Hacke, Georg Kohler, Reinhard Mehring, Hanns-Gregor Nissing, Holger Zaborowski und Hermann Lübbe.
Dieser Band setzt sich mit den zentralen Facetten von Hermann Lübbes philosophischem Werk auseinander und liefert damit eine Übersicht über alle Aspekte im Denken dieses wichtigen Gegenwartsphilosophen. Ergänzt werden die Forschungsbeiträge durch ein persönliches Gespräch mit Lübbe.
Hanns-Gregor Nissing, geb. 1969, Dr. phil., ist Wissenschaftlicher Referent bei der Thomas-Morus-Akademie Bensberg; bei der WBG ist er Mitherausgeber der Bände ›Die Lüge. Ein Alltagsphänomen aus wissenschaftlicher Sicht‹ (2007) und ›Grundpositionen philosophischer Ethik‹. Von Aristoteles bis Jürgen Habermas (2009).
Hanns-Gregor Nissing, geb. 1969, Dr. phil., ist Wissenschaftlicher Referent bei der Thomas-Morus-Akademie Bensberg; bei der WBG ist er Mitherausgeber der Bände ›Die Lüge. Ein Alltagsphänomen aus wissenschaftlicher Sicht‹ (2007) und ›Grundpositionen philosophischer Ethik‹. Von Aristoteles bis Jürgen Habermas (2009).

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Rediscovering the History of Psychology
Rediscovering the History of Psychology
von: Adrian Brock, Johann Louw, Willem van Hoorn
PDF ebook
107,09 €
Crisis and Reflection
Crisis and Reflection
von: J. Dodd
PDF ebook
130,89 €
Karl Schuhmann, Selected papers on phenomenology
Karl Schuhmann, Selected papers on phenomenology
von: Karl Schuhmann, Cees Leijenhorst, Piet Steenbakkers
PDF ebook
178,49 €